Die Angst vor dem Fremden E-Buch


Die Angst vor dem Fremden - Erhard Oeser pdf epub

PREIS: FREI

INFORMATION

SPRACHE: Deutsche
DATEN:
Autor: Erhard Oeser
ISBN: 3806233616
FORMAT: PDF EPUB FB2
DATEIGRÖSSE: 11,65

ERLÄUTERUNG:

Klappentext zu „Die Angst vor dem Fremden “Xenophobie - sie begleitet die Menschheit von Anbeginn. In ihrer eingehegten Form kann sie konstitutiv für Gruppen, Gesellschaften, Staaten sein. In ihrer aggressiven Form führt sie immer wieder zu Exzessen. Aber warum fürchten wir das Fremde, warum lehnen wir Fremde ab? Erhard Oeser untersucht die Fremdenfeindschaft vom Beginn der Menschheitsgeschichte bis zum Islamischen Staat und den Anschlägen in Paris 2015. Er analysiert die unterschiedlichen Ausprägungen der Xenophobie, spürt den Wendepunkten nach, an denen die Ablehnung des Fremden in Gewalt und den Wunsch zur Vernichtung umschlägt. Und er sucht nach den Mechanismen, die die Rückkehr zu einem friedlichen Miteinander ermöglichen. Es ist ein großes Plädoyer dafür, wieder intensiv miteinander zu sprechen, anstatt ausschließlich übereinander oder gegeneinander. Angesichts der eskalierenden Konfrontationen heute ein wichtiges Buch, um das Feld nicht Pegida zu überlassen, sondern wieder zum konstruktiven Dialog und Debatten zurückzukehren.

...sind an sich tatsächlich harmlos, der Islam aber ist es leider nicht ... socialnet Rezensionen: Erhard Oeser: Die Angst vor dem Fremden ... ... . Und es ist beileibe keine Krankheit, Angst vor dem Islam zu haben. Man kann sich pathologisch hineinsteigern ... Wir haben Angst, nicht zu bestehen. Und diese Angst projizieren wir auf alles Fremde. Darauf, dass die Zuwanderer irgendwas essen, das wir nicht essen, Insekten oder Schlimmeres. Vor 40 Jahren ... Podiumsdiskussion "Die Angst vor dem Fremden": Das Unbewusste ist politisch. Neben Jacques-Alain Miller und Lilia Mahjoub werden u. a. Paul Lend ... Xenophobie: Die Angst vor dem Fremden schlummert in jedem - WELT ... . Neben Jacques-Alain Miller und Lilia Mahjoub werden u. a. Paul Lendvai und Josef Hader mitreden Dass die Dietzenbacher CDU vor dem Betreuungsgeld warnt, ist vernünftig. Eltern zu belohnen, die ihr Kind nicht in die Krippe schicken, ist widersinnig. Zumal doch Politiker aller Parteien nicht ... Wenn wir die Angst vor Fremden nehmen, bedeutet es, sich einzulassen auf das Fremde. Angst ist oft mit völlig skurrilen Bildern behaftet. Viele Menschen haben ja abstruse Vorstellungen über Ausländer: ‚Die nehmen uns unser Eigentum weg, sie stehlen und überfallen uns nachts. Sie sind ungewaschen und stinken.' Dabei sind das Menschen wie ......