Wie wir unsere Gedanken beruhigen E-Buch


Wie wir unsere Gedanken beruhigen - Pema Chödrön pdf epub

PREIS: FREI

INFORMATION

SPRACHE: Deutsche
DATEN: 21.01.2019
Autor: Pema Chödrön
ISBN: 3442222540
FORMAT: PDF EPUB FB2
DATEIGRÖSSE: 11,69

ERLÄUTERUNG:

Klappentext zu „Wie wir unsere Gedanken beruhigen “Freundschaft schließen mit sich selbstWelche Meditationsform eignet sich für mich? Wie finde ich den Einstieg? Was muss ich beherzigen, damit sich die erwünschten Fortschritte einstellen? Die weltbekannte Meditationslehrerin Pema Chödrön gibt klare Orientierung für Meditations-Einsteiger und Praktizierende, die in Situationen von Stagnation geraten. Sie erklärt, wie wir zur Ruhe kommen, mit dem Atem gehen, eine freundliche Grundhaltung einnehmen, schwierige Momente als Tor für Erwachen und Liebe nutzen und den Umgang mit Gedanken und Emotionen lernen.Anschaulich, einfühlsam, mit weisem Wissen geschrieben - für alle, die mit Meditation zu mehr Authentizität, Miteinander, Mitgefühl und Lebendigkeit finden möchten.Dieses Buch erschien ursprünglich 2013 unter dem Titel "Meditieren. Freundschaft schließen mit sich selbst" im Kösel-Verlag.

...rundlagen der Meditation. Goldmann Verlag (Taschenbuch, Originaltitel: How to meditate, Körper & Geist, Meditation & Visualisierung, Buddhismus) Worauf wir uns in Gedanken konzentrieren, bestimmt, wie wir uns fühlen ... Die Macht der Worte ↔ Wie Worte Gefühle beeinflussen ... . Mit Hilfe von Fragen können wir unsere Gedanken auf Erfreuliches und Positives lenken und uns so gute Gefühle machen. Hier findest du 10 Gute-Laune Fragen, die dich auf Anhieb in eine gute Stimmung versetzen. Gedanken Stopp für negative Gedanken Beim Einschlafen, beim Meditieren oder beim Versuch, sich zu konzentrieren. Und sie treten auf, obwohl wir genau wissen, dass diese Denkerei jetzt sinnlos und kontraproduktiv is ... Wie wir unsere Gedanken beruhigen von Pema Chödrön als Taschenbuch ... ... . Gedanken Stopp für negative Gedanken Beim Einschlafen, beim Meditieren oder beim Versuch, sich zu konzentrieren. Und sie treten auf, obwohl wir genau wissen, dass diese Denkerei jetzt sinnlos und kontraproduktiv ist. Aber je mehr wir uns bemühen den Geist zu beruhigen, desto unruhiger wird er. Wie sich der Geist beruhigen lässt Der Parasympatikus, der für eine Beruhigung zuständig ist, lässt sich stärken - durch positive Gedanken und bewusste Atmung. Testen Sie es! Sagen Sie sich leise zweimal: "Ich kann meine Nerven kontrollieren." Sprechen Sie zu sich ebenfalls zweimal: "Ich kann alles, was ich will." Atmen Sie durch den Mund ein und durch die Nase wieder aus ... Wir beobachten und öffnen uns für den weiten Geistesraum: Gedanken und Gefühle, auch Klänge kommen und gehen unaufhörlich. Wir nehmen wahr, wie sich alles ständig verändert und bleiben dennoch präsent und wach für den gegenwärtigen Moment. Wir lassen uns von unseren Geschichten nicht mehr davon tragen oder gefangen nehmen. Die ... Akzeptieren - Gefühle und Gedanken okay sein lassen, wie sie in dem Moment sind; Thematische Bausteine (das sind Sätze und Formulierungen, die auf das Problem einwirken. Damit kann man z. B. seine Selbstzweifel ausräumen, sich selbst motivieren, ermutigen oder eben, wie du es gleich in dem Beispiel siehst, sich selbst beruhigen)...