das Christentum, eine Lügenkultur mittels Zeichen und Wundern? E-Buch


das Christentum, eine Lügenkultur mittels Zeichen und Wundern? - gerhart ginner pdf epub

PREIS: FREI

INFORMATION

SPRACHE: Deutsche
DATEN:
Autor: gerhart ginner
ISBN: 3746713161
FORMAT: PDF EPUB FB2
DATEIGRÖSSE: 12,22

ERLÄUTERUNG:

Klappentext zu „das Christentum, eine Lügenkultur mittels Zeichen und Wundern? “- Jesus von Nazareth wurde nicht in Betlehem geboren! - Jesus war der Sohn des syrischen Bogenschützen Panthera und nicht der Sohn Gottes! - Erst der jüdische Täufer Johannes ermöglichte Jesus seine Karriere! - Jesus war niemals Christ, also kann eine "christliche Zeitrechnung" nicht mit seiner Geburt beginnen! - Das Christentum war nie eine pazifistische Religion! - Jesus hat die Kreuzigung überlebt und ist daher aus dem Koma "auferstanden"! - Jesus wird vor Damaskus selbst zum Paulus - Paulus starb in Rom eines natürlichen Todes - Petrus war niemals in Rom - Das Christentum ist nun bereits über 2000 Jahre alt, und es ist die blamabelste menschliche Tragödie überhaupt, dass diese vor allem von oben her allen aufgezwungenen Religion so alt wurde: Aus einem unehelich geborenen armen Galiläer mit ägyptischer Zaubererausbildung formte es den allen verheißenen Sohn Gottes. Mittels Neuplaonismus sophierte sich das siegende Christentum zur allein selig machenden monopolisierten Erlösungsfabel. Von der religiös überall hin offenen Weltreligion Manis stahlen ihre Kirchenväter Ambrosius und vor allem aber Augustinus Fegefeuer und Determinismus, und dazu obendrein noch nahezu alles andere Üble, dass sich in dieser skrupellosen Machtreligion später noch ausformen sollte, fügten dann aus eigenen Stücken auch noch den miesesten Antisemitismus hinzu, um die ganze Welt ins dunkelste Mittelalter und leider auch noch viel weiter zu führen. Es kommt einem schon eher merkwürdig vor, wenn man bedenkt, dass die polytheistischen Religionen trotz ihrer Vielfältigkeit meist ohne jegliche, bzw. nur geringfügige Konflikte auskamen. Sogar mit dem jüdischen Monotheismus kam man bis zum Jüdischen Krieg nahezu konfliktlos aus. Diese Entwicklung begann aber bereits mit dem aufkeimenden Christentum, welches auch zur Ursache sämtlicher nun folgenden religiösen Konflikte werden sollte!

...n Rom von gerhart ginner versandkostenfrei bestellen bei Weltbild ... Ausgestoßen in der Wüste von Heidi Schilling bei LovelyBooks (Sachbuch) ... .de, Ihrem Bücher-Spezialisten! Warum ist das eine Lüge? Nein, diese Aussage ist absolut wahr. Aber was manche Menschen daraus machen, macht diese Aussage zur Lüge. Manche Christen meinen, dass alles in Ordnung sei, wenn sie nur brav in den Gottesdienst gehen, Geld in den Klingelbeutel legen und Lobpreis-CDs hören statt Phil Collins oder Helene Fischer. „Die Faszination, die von Jesus ausgeht, ist ungebrochen. Auc ... Jesus Christus von Roland Werner bei LovelyBooks (Sachbuch) ... . „Die Faszination, die von Jesus ausgeht, ist ungebrochen. Auch im 21. Jahrhundert. Die immer neuen Jesus-Bücher und Filme über sein Leben zeigen das. ... Als Wunder (griechisch θαῦμα thauma) gilt umgangssprachlich ein Ereignis, dessen Zustandekommen man sich nicht erklären kann, so dass es Verwunderung und Erstaunen auslöst. Es bezeichnet demnach allgemein etwas Erstaunliches und Außergewöhnliches (griech. Joel, ein junger Mann in Israel, erlebt den Schock seines Lebens: Er erkrankt an Aussatz. Das bedeutet zwangsläufig: Ächtung, Ausschluss aus der ... Bücher bei Weltbild.de: Jetzt Historia Augusta Wikipaedorum Buch I. von gerhart ginner versandkostenfrei bestellen bei Weltbild.de, Ihrem Bücher-Spezialisten! Bücher bei Weltbild.de: Jetzt ESSEN GUT wenn stinken tut von gerhart ginner versandkostenfrei online kaufen bei Weltbild.de, Ihrem Bücher-Spezialisten! Das Christentum ist eine Religion. Die Christen glauben, dass Jesus von Nazareth der Sohn Gottes war. „Jesus" war ein Vorname wie etwa Johannes oder Petrus. Shimon Gibson nimmt aus archäologischer Sicht die Erzählungen der Evangelien über die Passion Christi unter die Lupe. Er berichtet höchst spannend von ... Bücher bei Weltbild.de: Jetzt Antoninus Caracalla der wahre Vater Europas von ...