Tabula Peutingeriana E-Buch


Tabula Peutingeriana - Michael Rathmann pdf epub

PREIS: FREI

INFORMATION

SPRACHE: Deutsche
DATEN:
Autor: Michael Rathmann
ISBN: 3805351771
FORMAT: PDF EPUB FB2
DATEIGRÖSSE: 10,75

ERLÄUTERUNG:

Klappentext zu „Tabula Peutingeriana “Die Tabula Peutingeriana ist eines der imposantesten Zeugnisse aus der Antike und eine der wichtigsten Quellen zur Zuordnung antiker Ortsnamen. Auf der rund 7 m langen Pergamentrolle war annähernd die ganze damals bekannte Welt von Iberien bis Indien abgebildet. Überliefert ist diese einzige antike Weltkarte in einer mittelalterlichen Kopie, erhalten in 11 Blättern in der Österreichischen Nationalbibliothek. Die Ur-Tabula aus der Zeit um 200 v. Chr. wurde von Abschrift zu Abschrift mit neuen Informationen angereichert. Die letzte, wohl um 435 n. Chr. entstandene Abschrift verzeichnete neben dem Netz an römischen Reichsstraßen und landeskundlichen Informationen rund 4000 Ortsnamen.Dieser hochwertige Band macht die Tabula nach aufwendiger Restaurierung vollständig zugänglich. Eine Einführung und ein umfassender Kommentar von Michael Rathmann sowie ein Register der Ortsnamen erschließen dieses Weltdokumentenerbe.

... su Enciclopedia Britannica, Encyclopædia Britannica, Inc ... Tabula Peutingeriana - hs-augsburg.de ... . Riproduzione della Tabula su Internet Bibliotheca Augustana Tabula Peutingeriana ca. 250 <<< introductio C o n r a d i M i l l e r i e d i t i o 1 8 8 7 / 8 8 P r o s p e c t u s t a b u l a e. Pars I (Segmentum I, 440 ... Tabula Peutingeriana ist eine spätantike Straßenkarte des Römischen Reiches. Sie zeigt das römische Straßennetz (viae pu-blicae) im spätrömischen Reich von den Britischen Inseln über den ... Tabula Peutingeriana, one of the most valuable leftove ... The Tabula Peutingeriana, a Roman Road Map ... ... Tabula Peutingeriana, one of the most valuable leftovers from the antiquity and a unique monument of a kind, is generally recognized as one of the main sources for the studies of older geography ] A rare early lithographed broadside with manuscript details advertises a planned facsimile edition of Tabula Peutingeriana, by the Lithographic ... Ausschnitt aus der „Tabula Peutingeriana" mit der Strecke „Agripina"1 (Köln) - „Bagae Converio" (Bavay). Darstellung eines römischen Reisewagens, eingemauert in der Kirche von Maria Saal, Kärnten in Österreich. 1 Die korrekte Schreibung ist „Agrippina"., Media in category "Tabula Peutingeriana" The following 172 files are in this category, out of 172 total. Existen dudas acerca de si se debería llamar «mapa» a la Tabula Peutingeriana, ya que no intenta representar las formas reales del terreno. Se cree que la Tabula se basa en «itinerarios», o listas de destinos a lo largo de las calzadas romanas. Los viajeros no poseían nada tan sofisticado como un mapa, pero necesitaban saber lo que ... Tabula Peutingeriana (sau denumirea completă în latină Peutingeriana Tabula Itineraria), denumită și harta etapelor lui Castorius, este o copie din secolul al XIII-lea a unei vechi hărți romane în care figurau drumurile și orașele principale ale Imperiului Roman, care constituiau cursus publicus. De Tabula Peutingeriana of Peutingerkaart is een kopie van een Romeinse reiskaart uit de 3e of 4e eeuw. Zij beslaat een gebied van Groot-Brittannië, Spanje en Noord-Afrika in het westen tot de rivier de Ganges in het oosten. De oudste bekende kopie is een handschrift uit de 13e eeuw, dat nu bewaard wordt in de Oostenrijkse Nationale ... Additional resources, and information about the print components of the entire work, may be had from the Rome's World: The Peutinger Map Reconsidered web page, hosted by Cambridge University Press. This map viewer is hosted as a courtesy to the author by the Institute for the Study of the Ancient World at New York University. OmnesViae: Tabula Peutingeriana - Itinerarium Romanum. A route planner with all main roads and cities of the Roman Empire, based on the Tabula Peutingeriana and the ... Die Tabula Peutingeriana, seit 2007 UNESCO Welterbe, ist ein einzigartiges Zeugnis der Kartographiegeschichte. Das uns vorliegende Exemplar ist eine um 1200 n. Chr. entstandene Darstellung geographischen Wissens, dessen letzte antike Überarbeitung um 435 anzusetzen ist. Da es sich um die einzige großformatige Karte handelt, die aus der Antike ... Hallo liebes forum . Ich habe bereits zu einem anderen Thema sehr gute antworten erhalten und möchte deshalb hier eine neue Frage stellen. Mich... La table de Peutinger (Tabula Peutingeriana ou Peutingeriana Tabula Itineraria), appelée aussi carte des étapes de Castorius, est une copie du XIII e siècle d'une ancienne carte romaine où figurent les routes et les villes principales de l'Empire romain qui constituaient le cursus publicus [1]. μονεύεται ούτε από το Itinerarium Antoninianum ούτε από την Tabula Peu- tingeriana2. Πρόκειται για το σταθμό αλλαγής αλόγων (mutatio) Pennana, που η ταύτιση της θέσης του, καθώς και η ονομασία του, έχουν ήδη προβλημα­ Die römischen Fernstraßen zwischen Iller und Salzach nach dem Itinerarium Antonini und der Tabula Peutingeriana: Neue Forschungsergebnisse zu den Routenführungen ... Zu dieser Zeit fehlte schon das erste Teilstück (etwa ein Zwölftel); der Rest (674,5 x 34 cm) blieb erhalten. Die Karte wurde von Peutingers Nachkommen in der Familienbibliothek verwahrt (die Bezeichnung Tabula Peutingeriana seit 1618 nachweisbar) und wurde 1598 erstmals publiziert. Der Historiker Michael Franz Jabornegg von Altenfels vermutete den Verlauf über die Radstädter Tauern und weiter über Friesach, was aber mit den O...