Heimat in mir E-Buch


Heimat in mir - Irmgard Powierski pdf epub

PREIS: FREI

INFORMATION

SPRACHE: Deutsche
DATEN:
Autor: Irmgard Powierski
ISBN: 3865400701
FORMAT: PDF EPUB FB2
DATEIGRÖSSE: 5,25

ERLÄUTERUNG:

Klappentext zu „Heimat in mir “Diese autobiografische Erzählung geht ans Herz: In bewegenden Worten wird die Kindheit in der Landschaft Masuren in Ostpreußen geschildert. Sie war der Autorin nicht nur äußere, sondern innere Heimat. Umso katastrophaler dann die plötzliche Flucht durch den eiskalten Winter mit den entsetzlichen Erfahrungen von Kälte, Hunger, Unglück und Tod. Und doch heißt es in einem Kapitel: "Von Engeln bewacht" - denn das ist das Besondere an diesem Buch: Jede auch noch so katastrophale Erfahrung führt immer tiefer in das Vertrauen zu Gott. (aus dem Vorwort von Bischof em. Dr. H. Chr. Knuth)Irmgard Powierski wurde 1931 in Eschenwalde/Ostpreußen geboren. Von Beruf war sie Krankenschwester und Oberin eines Krankenhauses. Sie ist verheiratet, Mutter von zwei erwachsenen Kindern und lebt in Kölln-Reisiek/Schleswig-Holstein.

... Beziehung und „sichere Bindung", die ein Mensch zu sich selbst entwickelt ... Was ist Heimat? - Ein gutes Gefühl - Kultur - SZ.de ... . Selbsthalt wird meist erlebt mit einem inneren Gefühl von Heimat und Frieden, jene innere Ruhe, die sich in manchen Situationen mit der äußeren Ruhe verbindet. Wenn ich nach Russland fahre, so fahre ich mit den Fingern über schwarz-weiße Rinde, und ich spüre Geborgenheit, wenn ich gen Himmel schaue und graue Hochhäuser mir den Blick verdecken, aber ich beschreibe beides in einer fremden Sprache, und die Art, wie ich denke, verstehen die Menschen dort nicht. Diese Ambivalenz ist, was Menschen auf Reisen schickt, denen man nachsagt, ... Herkunft, Politik, Zuhause: Was heißt hier Heimat? - Politik - Tagesspiegel ... . Diese Ambivalenz ist, was Menschen auf Reisen schickt, denen man nachsagt, jemand begebe sich zu seinen Wurzeln. Ich weiß nicht, ob man das kann, Wurzeln verpflanzen. Heimat ist mehr. Mehr als Heim, mehr als Heimstatt, mehr als Heimatstadt, mehr als Heimatland. Heimat ist eigen, konturlos, verschwimmend in Farben und Formen, ausufernd und ungreifbar wie ein Traum. Heimat ist eine Landschaft. Dann aber ist Heimat der Ort, den man verlassen muss, um in der Welt etwas zu werden, der Ort von Abschied und vielleicht Heimkehr. Ich habe zwar erst etwa zwei Stunden gehört, aber ich weiß bereits jetzt, dass es phantastisch ist! Sehr angenehme Stimme und einfach erklärt. Es hat mir die Augen geöffnet, dass mein Schattenkind das Problem in meiner heutigen Beziehung ist und auch wie ich davon loskommen kann. Wo komme ich her? Was lässt mich geborgen fühlen? Wo bin ich verwurzelt? Nicht wenige Menschen sehnen sich nach einem Zufluchtsort im Leben, der ihnen Halt und Sicherheit gibt. In ihrer Evangelischen Morgenfeier setzt sich die Fürther Pfarrerin Stefanie Schardien mit der neuen Sehnsucht nach Heimat auseinander. „Heimat muss nicht unbedingt ein geographischer Ort sein. Ich habe ein Gefühl von Heimat, wenn ich mich wohlfühle, als Familienmitglied, als Mitglied der Gesellschaft, als Freundin unter Freunden und als Bürgerin eines Landes. Ein Ort, an dem ich mich sicher fühle. Wohlfühlen bedeutet auch, dass meine Umgebung tiefe Gefühle in mir ... Diese autobiografische Erzählung geht ans Herz: In bewegenden Worten wird die Kindheit in der Landschaft Masuren in Ostpreußen geschildert. Sie war der Autorin nicht nur äußere, sondern innere Heimat. Umso katastrophaler dann die plötzliche Flucht durch den eiskalten Winter mit den entsetzlichen Erfahrungen von Kälte, Hunger, Unglück und ... Ich kann es jedem weiterempfehlen, egal ob die Kindheit schön oder weniger angenehm war. Denn jeder hat ein Schattenkind und die damit verbundenen negativen Glaubenssätze und ich bin der festen Überzeugung, dass wirklich jeder etwas aus diesem Buch lernen kann. 5/5 Sterne! ---FERNE HEIMAT...in mir---FERNE HEIMAT ist eine getanzte Analyse über europäische Einwanderung aus Sicht einer japanischen Auswanderin heute. Ein Nachdenken über das weibliche Selbstbild, über Geschichte und die Gesellschaft mit dem Blick von ...