Der Whistleblower im Beamtenrecht E-Buch


Der Whistleblower im Beamtenrecht - Jonathan Niermann pdf epub

PREIS: FREI

INFORMATION

SPRACHE: Deutsche
DATEN:
Autor: Jonathan Niermann
ISBN: 3631780699
FORMAT: PDF EPUB FB2
DATEIGRÖSSE: 5,84

ERLÄUTERUNG:

Klappentext zu „Der Whistleblower im Beamtenrecht “Das vorliegende Buch untersucht die rechtlichen Rahmenbedingungen von Whistleblowing durch Beamte. Es geht dabei auf die eingeschränkte Grundrechtsgeltung im Beamtenrecht und die daraus resultierenden Besonderheiten gegenüber Whistleblowing durch privatrechtlich Beschäftigte ein. Die rechtliche Zulässigkeit von Whistleblowing richtet sich vorwiegend nach den allgemeinen Pflichten und Rechten der Beamten, da es nur wenige ausdrückliche Regelungen gibt. Die Untersuchung der geltenden Rechtslage zeigt, dass sich Whistleblowing für einen Beamten in bestimmten Situationen als eine beamtenrechtliche Pflicht darstellen kann, jedoch nur in sehr seltenen Fällen als Recht des Beamten. Die Voraussetzungen für das Eingreifen dieser Pflicht orientieren sich an der Pflicht des Beamten gegen bestimmte rechtswidrige Weisungen zu remonstrieren.

...führt und erstmals auch als mögliche Chance angesehen ... Der Whistleblower im Beamtenrecht (eBook, 2019) [WorldCat.org] ... . Dabei gibt es das so modern klingende Whistleblowing eigentlich schon seit jeher. Neben den Unternehmen ist nun auch die Politik auf die Bedeutung dieser Thematik gestoßen. Beamtenrecht mit § 67 Abs. 2 S. 1 Nr. 3 BBG/§ 37 Abs. 2 S. 1 Nr. 3 BeamtStG Spezialregelungen für die Offenlegung von Korruptionsdelikten durch Beamte. Der Umfang der dazugehö-rigen Debatte um die Zulässigkeit von Whistleblowing indes bleibt deutlich hinter ihrem privatarbeitsrechtlichen Pendant Eine begrenzte Regelung enthält das Beamtenrecht in § 37 Abs. 2 Nr. 3 Beamtenstatusgesetz bzw. § 67 Abs. 2 Nr. 3 B ... Niermann | Der Whistleblower im Beamtenrecht | 2019 | 6066 ... . 2 Nr. 3 Beamtenstatusgesetz bzw. § 67 Abs. 2 Nr. 3 Bundesbeamtengesetz. Beamte dürfen "einen durch Tatsachen begründeten Verdacht einer Korruptionsstraftat nach den §§ 331 bis 337 StGB" "gegenüber der zuständigen obersten Dienstbehörde, einer Strafverfolgungsbehörde oder ... Dazu soll ergänzend auch der Whistleblower-Schutz öffentlicher Staatsdiener anderer Staaten untersucht werden, deren Ansatz sehr ausdifferenzierte gesetzliche Regelungen, Institutionen sowie interne Verhaltensrichtlinien bilden. Speziell die Frage, wie sich diese Systeme in der Praxis bewährt haben, ist dabei von Interesse - neben der ... Phänomens Whistleblowing und in der Literatur die Gruppe der Beschäftigten im Fokus. Seitens der Fraktion der Grünen im Bundestag liegt nun erstmals ein Entwurf für ein Whistleblower-Schutzgesetz vor, welches auch Regelungen für Beamtinnen und Beamte enthält. Mit Hilfe von juristischen Auslegungsmethoden Horizontale Personallenkungsmaßnahmen im Beamtenrecht - Grundsätzliche Überlegungen und die neue Rechtslage nach dem novellierten Bundesbeamtengesetz. Leseprobe. bestellen. Hebeler/Sitzer Entwicklungen im Beamtenversorgungsrecht in Bund und Ländern. Leseprobe. bestellen. Herold Die beamtenrechtliche Zulässigkeit des „Whistleblowing ... Schutzgesetz für Whistleblower gefordert . Nach dem Urteil des EGMR hat sich die Situation für Whistleblower nur leicht entschärft, ungefährlich ist das Whistleblowing damit noch lange nicht. Auch der EGMR hat in seinem Urteil strenge Prüfpflichten des Whistleblowers betont und gestattet die Einschaltung der Öffentlichkeit erst nach ... Als Whistleblower oder Hinweisgeber bezeichnet man Personen, die auf grobe Missstände in ihrem Arbeitsumfeld hinweisen. Ein wichtiges Merkmal von Whistleblowing (wörtlich übersetzt: „Pfeife blasen") ist, dass es aus primär uneigennützigen Motiven erfolgt. Inhaltlich bezieht sich das Hinweisgeben vor allem auf Fragen des Verbraucher ... Im Arbeits- und Beamtenrecht ist Whistleblowing kein neues Thema. Ob schlecht recherchierte Stories bei Bild, Diskriminierung von Ausländern am Arbeitsplatz oder Hygienemängel in Imnis-Ketten, der Whistleblower-Veteran in Deutschland, Günter Wallraff, hat durch seine Reportagen als Wegbereiter einiges dazu beigetragen, Missstände offen zu legen, aber auch Rechtsfragen aufgeworfen. Die wiederkehrenden Diskussionen über Whistleblowing zeigen das eindrücklich. Behörden und Verwaltungen müssen ein Eigeninteresse daran haben, dass Hinweisgeber und auch Whistleblower die Möglichkeit haben, ihr Wissen geschützt und zunächst ohne eigenes berufliches Risiko zu offenbaren. Denn werden hierdurch Missstände bekannt, besteht ... Während die CDU (deren Bundestagsfraktion laut aktueller Bestätigung gegenüber Whistleblower-Netzwerk e.V. auch nach der Bundestagsanhörung vom März keinen Bedarf für eine gesetzliche Regelung sieht) sich gar nicht mit unseren Fragen befasst, sondern im Hinblick auf die Kürze des Wahlkampfes uns nur ihren Wahlaufruf zugeschickt hat, hat ......