Die Kunst der Renaissance in Italien E-Buch


Die Kunst der Renaissance in Italien - Adolf Philippi pdf epub

PREIS: FREI

INFORMATION

SPRACHE: Deutsche
DATEN:
Autor: Adolf Philippi
ISBN: 3747757200
FORMAT: PDF EPUB FB2
DATEIGRÖSSE: 5,62

ERLÄUTERUNG:

Klappentext zu „Die Kunst der Renaissance in Italien “Bücher zählen bis heute zu den wichtigsten kulturellen Errungenschaften der Menschheit. Ihre Erfindung war mit der Einführung des Buchdrucks ähnlich bedeutsam wie des Internets: Erstmals wurde eine massenweise Weitergabe von Informationen möglich. Bildung, Wissenschaft, Forschung, aber auch die Unterhaltung wurde auf neuartige, technisch wie inhaltlich revolutionäre Basis gestellt. Bücher verändern die Gesellschaft bei heute.Die technischen Möglichkeiten des Massen-Buchdrucks führten zu einem radikalen Zuwachs an Titeln im 18. Und 19 Jahrhundert. Dennoch waren die Rahmenbedingungen immer noch ganz andere als heute: Wer damals ein Buch schrieb, verfasste oftmals ein Lebenswerk. Dies spiegelt sich in der hohen Qualität alter Bücher wider.Leider altern Bücher. Papier ist nicht für die Ewigkeit gemacht. Daher haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, das zu Buch gebrachte Wissen der Menschheit zu konservieren und alte Bücher in möglichst hoher Qualität zu niedrigen Preisen verfügbar zumachen.

...eschke (Autor), Albert Hirmer (Illustrator), Irmgard Ernstmeier-Hirmer (Illustrator) Lorenzo ist beliebt als kluger Schöngeist, als Gönner und kunstsinniger Sammler, der mit Nachdruck die Kunst und Wissenschaft der toskanischen Republik Florenz fördert ... die skulptur der renaissance in italien - AbeBooks ... . Ohne die Medici geht im Florenz der Renaissance nichts, sie regieren den Stadtstaat gestützt auf politische Allianzen und erkaufte Bündnisse. Italien gilt als die Wiege der Renaissance. Mit den Schriften Jacob Burckhardts und Jules Michelets setzte sich der Epochenbegriff als solcher zwar erst in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts durch. Jahrhunderts. Die Hintergründe und Handlungsmotive bzw Motive der verschiedenen europäische ... Die Kultur der Renaissance in Italien. Die Kunst der Renaissance in ... ... . Mit den Schriften Jacob Burckhardts und Jules Michelets setzte sich der Epochenbegriff als solcher zwar erst in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts durch. Jahrhunderts. Die Hintergründe und Handlungsmotive bzw Motive der verschiedenen europäischen Herrscherfamilien, die in Italien Einfluss nahmen, bleiben weitgehend unergründet. Ebenso die aus der Zeit der Renaissance so bedeutende schöpferische Entwicklungen in Kunst und Wissenschaft bleiben außerhalb der Betrachtungen. Mit gerade einmal 6 ... Jacob Burckhardt: Die Kultur der Renaissance in Italien. 13. Januar 1984, 8:00 Uhr. Aus der ZEIT Nr. 03/1984. Wer in den elysäischen Gefilden nach Jacob Burckhardt Umschau halten dürfte, würde ... Das war nicht überall so. Und man wetteiferte oft um die besten und berühmtesten Künstler der Zeit. Geld war ja ausreichend vorhanden, um diese auch zu entlohnen. So kamen umgekehrt viele Künstler gerne nach Italien, nicht nur um sich der Kunst zu widmen, sondern auch um Geld zu verdienen. Rom bot ideale Vorlagen für die Kunst Die Renaissance ist maßgeblich seine Erfindung. In seinem Werk "Die Cultur der Renaissance in Italien" von 1860 beschreibt Burckhardt die Renaissance als eine zusammenhängende Epoche, die schlagartig den Aufbruch Europas in die Moderne einleitet. Bis heute prägt dies unser Bild von der Renaissance. Michelangelo, Raffael und Leonardo da Vinci prägten die Renaissance ebenso wie Bernini und Borromini das barocke Italien. Für Liebhaber der Kunst ist Italien ein Paradies mit einer unschätzbaren Fülle an Werken und Plätzen. Hotels & Unterkünfte weiter... Hommage an die Antike und Wiedergeburt der Kunst. Das Epoche der Renaissance löste in der Kunst die Gotik ab, indem sie sich zuerst in Italien entwickelte und mit dem Ende des 15. Jahrhunderts alle europäischen Länder erfaßte. Venedig war das dritte Zentrum der Renaissance-Kunst in Italien, gefolgt von den Höfen von König Alfons von Aragon in Neapel, Federico da Montefeltro in Urbino, Ludovico „Il Moro" in Mailand, der Este in Ferrara sowie der Gonzaga in Mantua. Ausgehend von Italien entwickeln sich in der Renaissance ein neues Weltbild und eine neue Kunst, deren Einfluss auf die späteren Generationen überwältigend ist. Zum Epochenbegriff wird »Renaissance« allerdings erst im 19. Jahrhundert durch den Kunsthistoriker Jacob Burckhardt. Er legt in seinem Werk Die Kunst der Renaissance in Italien ... Kultur und Kunst der Renaissance in Italien - Bücher gebraucht, antiquarisch & neu kaufen Preisvergleich Käuferschutz Wir ♥ Bücher! Die Kunst, so zeigt Burckhardt am Beispiel der Baukunst der Renaissance, entwickelt sich durch die sogenannten "Präzedentien": "nach Mitteln und Kräften" und " nach Inhalt und Aufgaben". Sein Werk führt den Leser kompetent und sicher durch den unendlich reichen Formenkosmos der Kunst der Renaissance. Der Band gibt alle 160 von ... Auch die Kunst im engeren Sinn wird in dem Werk vernachlässigt - nicht aber um ganz auf sie zu verzichten, sondern um sie in einem separaten, später erschienenen Buch zu behandeln: Die Kunst der Renaissance in Italien. Der zentrale Punkt, um den sich alles dreht, ist die neue Bedeutung der Individualität. Burckhardt verwendet hierauf ein ... Diese Übersicht zur Kunst in der Epoche der italienischen Renaissance basiert auf einer Überblicksvorles...