Gewaltfreie Kommunikation in der Sozialen Arbeit E-Buch


Gewaltfreie Kommunikation in der Sozialen Arbeit -  pdf epub

PREIS: FREI

INFORMATION

SPRACHE: Deutsche
DATEN: 01.10.2018
Autor:
ISBN: 3525711506
FORMAT: PDF EPUB FB2
DATEIGRÖSSE: 7,87

ERLÄUTERUNG:

Klappentext zu „Gewaltfreie Kommunikation in der Sozialen Arbeit “Festgeschriebene Rollenmuster, Zuschreibungen, Vorurteile und Bewertungen sind Alltag in der sozialen Arbeit. Wie damit konstruktiv umgehen? Die Haltung der Gewaltfreien Kommunikation gibt hierfür wichtige Impulse.Empathie, Authentizität, Akzeptanz und Wertschätzung sind zentrale Qualitäten der sozialen Arbeit. Wie können diese Qualitäten und die entsprechende innere Haltung gelebt und in Beziehungen mit anderen mithilfe der Gewaltfreien Kommunikation (GfK) zum Ausdruck gebracht werden und so im Praxisalltag professionell genutzt werden? Die Autoren zeigen anhand von Fallbeispielen, wie mittels der GfK (konflikthafte) Situationen völlig neu bewertet werden können und durch eine professionelle Haltung Klarheit, Verständnis und konstruktive Lösungsansätze entstehen. Die Selbstfürsorge der Fachkräfte wird dabei stets als zentraler Ausgangspunkt betrachtet.

...aben In der gewaltfreien Kommunikation ist es das Ziel den Kommunikationsfluß zu erleichtern ... GfK-Jahrestraining - Inhalte ... . Die gewaltfreie Kommunikation im Bereich der Sozialen Arbeit - - Studienarbeit - Soziale Arbeit / Sozialarbeit - Publizieren Sie Ihre Hausarbeiten, Referate, Essays ... Das Modell der „Gewaltfreien Kommunikation" nach Marshall Rosenberg - Anwendungen in der Sozialen Arbeit Maria T. Schneider Abstract In dieser Arbeit wird das ... Haltung und innere Qualitäten der Gewaltfreien Kommunikation in der sozialen Arbeit Leit ... Die gewaltfreie Kommunikation im Bereich der Sozialen Arbeit ... ... ... Haltung und innere Qualitäten der Gewaltfreien Kommunikation in der sozialen Arbeit Leitung: Sören Bendler, Sören Heise Assistenz: Beate Milde Im ersten Seminar stellen wir die Haltung der Gewaltfreien Kommunikation und die 4 Schritte des Einfühlungsprozesses vor, die in der Ausbildung trainiert und praxistauglich verinnerlicht werden ... Sören Bendler, Sören Heise: Gewaltfreie Kommunikation in der sozialen Arbeit. Sören Bendler, Sören Heise: Gewaltfreie Kommunikation in der sozialen Arbeit. Vandenhoeck & Ruprecht (Göttingen) 2018. 208 Seiten. ISBN 978-3-525-71150-7. D: 20,00 EUR, A: 21,00 EUR. Inhaltsverzeichnis bei der DNB Recherche bei DNB KVK GVK. Besprochenes Werk kaufen Gewaltfreie Kommunikation in der Sozialen Arbeit Sören Bendler und Sören Heise wollen mit ihrem Buch "Gewaltfreie Kommunikation in der Sozialen Arbeit" Klarheit in der sozialen Praxis schaffen. Verlag: Vandenhoeck & Ruprecht Maße (BxHxT): 12,3 x 20,5 x 1,9cm 208 Seiten Die Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg gibt uns ein Handwerkszeug, um in diesem anspruchsvollen Berufsfeld wirksam zu werden und eine gelingende Psychohygiene zu praktizieren. Ziele: Sich mit der ganzen Persönlichkeit einbringen und gleichzeitig die professionelle Distanz wahren Gewaltfreie Kommunikation (GFK) stellt ein Modell einer „Sprache des Lebens", einer „Sprache des Friedens" dar, das Menschen ermöglichen soll, gewaltfrei mit anderen Menschen zu kommunizieren. Es ist von Marshall B. Rosenberg in den 1960er Jahren unter dem englischen Begriff „Nonviolent Communication" entwickelt und ständig ausdifferenziert worden. Als Handlungskonzept ist es ... Jahrestraining Gewaltfreie Kommunikation in der Sozialen Arbeit 2019/20 Wir trainieren die Gewaltfreie Kommunikation ganz unserem Motto echtjetzt! - authentisch & gegenwärtig entsprechend als Haltung und zeigen auf, wie sie konkret die Arbeit im sozialen Bereich erleichtern kann. den gesamten sozialen Bereich anzusprechen, da wir davon aus-gehen, dass es auch für Fachkrä e, z. B. in der Krankenp ege, Alten-hilfe, in Schulen, in Kitas und im Behindertenbereich Antworten bereithält. Aus diesem Grund sprechen wir mit der Formulierung »soziale Arbeit« den gesamten sozialen Bereich an und meinen damit Andererseits bleibt Gewalt in der Kommunikation oft unerkannt und wird teilweise gar sozial akzeptiert. Diese Form der Gewalt ist nicht so offensichtlich wie körperliche Gewalt und daher ist es schwieriger, einzugreifen...