Guillaume Bruère E-Buch


Guillaume Bruère - Guillaume Bruère pdf epub

PREIS: FREI

INFORMATION

SPRACHE: Deutsche
DATEN: 16.05.2019
Autor: Guillaume Bruère
ISBN: 3858816477
FORMAT: PDF EPUB FB2
DATEIGRÖSSE: 9,7

ERLÄUTERUNG:

Klappentext zu „Guillaume Bruère “Der französische Künstler Guillaume Bruère arbeitet sehr schnell und schafft mit energiegeladenem, vibrierendem Strich in kürzester Zeit viele Werke. Gerne zeichnet Bruère vor Originalen der grossen Meister in Museumssammlungen. Er war im Louvre anzutreffen, in der Alten Pinakothek in München, in der Berliner Gemäldegalerie - und in den letzten Jahren immer wieder im Kunsthaus Zürich. Das menschliche Gesicht und das Porträt spielen in Bruères Werk eine zentrale Rolle.Bei seinen Besuchen im Kunsthaus hat der Künstler über zweihundert Zeichnungen realisiert, knapp vierzig davon alleine nach dem Selbstbildnis van Goghs. Auch im Schauspielhaus Zürich war Bruère mehrere Male zu Gast und zeichnete während einiger Proben. Dieses Buch umfasst alle Zeichnungen, die in Zürich entstanden sind. Eigens vom Künstler verfasste Texte ergänzen die grossformatigen Abbildungen der Zeichnungen und führen in die verschiedenen Werkgruppen ein.

...kzyklen in den großen Museen Europas: Er zeichnete in verschiedenen Sammlungen Wiens, in der Berliner Gemäldegalerie, an der Vincent-van-Gogh-Foundation in Arles, später im Paula ... Guillaume Bruère - Marta Herford ... ... Startseite › Guillaume Bruère [Ausstellungsplakat] Museumsshop Kunsthaus Zürich Guillaume Bruère [Ausstellungsplakat] Normaler Preis CHF 25.00 Sonderpreis CHF 0.00 inkl. MwSt. Menge. In den Einkaufswagen legen Guillaume Bruère: Kunsthaus Zürich, 24 ... Without this ability, we would no longer be human. Likewise, Bruère attempts to strip away any accumulated layers of preconceived notions about the painting or sitter from whom ... Guillaume Bruère - KUNSTHAUS ... ... Without this ability, we would no longer be human. Likewise, Bruère attempts to strip away any accumulated layers of preconceived notions about the painting or sitter from whom he is working. To Bruère, taking on portraiture is an immense responsibility, which he ventures to undertake by imparting humanity into his work. Guillaume Bruère, Kunsthaus Zürich, Bice Curiger, Barbara Frey, Mirjam Varadinis, Vincent van Gogh, Fondation Vincent van Gogh-Arles, Émilie Bouvard, Coline Zellal Musée national Picasso Paris, Ivorypress, Conrad Ferdinand Meyer Stiftung...