U-Bahn, Bunker und Kalter Krieg. Tour 3 E-Buch


U-Bahn, Bunker und Kalter Krieg. Tour 3 -  pdf epub

PREIS: FREI

INFORMATION

SPRACHE: Deutsche
DATEN:
Autor:
ISBN: 3943112128
FORMAT: PDF EPUB FB2
DATEIGRÖSSE: 5,40

ERLÄUTERUNG:

Klappentext zu „U-Bahn, Bunker und Kalter Krieg. Tour 3 “Die Broschüre vermittelt anhand von Fotografien, Grafiken und Zitaten die Vorbereitungen auf einen möglichen atomaren Konflikt im Westteil Berlins, wo Bunkeranlagen für den Zivilschutz reaktiviert und neue Schutzanlagen errichtet wurden.Die Zivilschutzanlage Blochplatz - ein im Kalten Krieg reaktivierter Schutzbau aus der Zeit des Zweiten Weltkrieges - sollte im Ernstfall 1.318 Personen für 10, maximal 48 Stunden Schutz bieten.Der benachbarte U-Bahnhof Pankstraße bietet einen Einblick in die Funktionsweise eines modernen Atomschutzbunkers . Diese 1977 bei der Verlängerung der U-Bahnlinie 8 fertig gestellte Mehrzweckanlage hätte 3.339 Menschen Schutz für zwei Wochen bieten sollen. Sie ist damit die viertgrößte Zivilschutzanlage Berlins, die immer noch voll ausgestattet und funktionsfähig ist und sogar über ein unterirdisches Wasserwerk verfügt, um die Trinkwasserversorgung sicherzustellen.

... sollte man eine der angebotenen Führungen durch die Unterwelt von Berlin machen ... Unterwelten: Bunker in Berlin - Berlin.de ... . Wir haben die Tour U-Bahn, Bunker und kalter Krieg besucht. Der Historiker, der unsere Tour geleitet hat , hat mit Anekdoten und anschaulichen Beispielen die Zeit des kalten Krieges sehr anschaulich dargestellt. Dieser Artikel: U-Bahn, Bunker, Kalter Krieg von Berliner Unterwelten e.V. Broschüre EUR 5,00 Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs). Versandt und verkauft von Amazon. Die Alliierten sprengten den Bunker nicht, we ... U-Bahn, Bunker und Kalter Krieg. Tour 3 Buch - Weltbild.at ... . Versandt und verkauft von Amazon. Die Alliierten sprengten den Bunker nicht, weil der U-Bahntunnel höchstwahrscheinlich schwer in Mitleidenschaft gezogen worden wäre. Entdecke Berlin auch überirdisch: Sehenswürdigkeiten Berlin . Berliner Unterwelten Tour 3 - Atombunker im Kalten Krieg Der U-Bahnhof Pankstraße ist ein Bahnhof der Linie U8 der Berliner U-Bahn im Ortsteil Gesundbrunnen. Er trägt im Bahnhofsverzeichnis der Berliner Verkehrsbetriebe die Bezeichnung Pk und besitzt keinen Aufzug zum Verlassen des Bahnsteigs und wird daher als nicht barrierefrei bezeichnet. Ein Bunker ist es nicht, denn diese Anlage ist nicht Bombensicher. Die Wände sind zu dünn und die Anlage liegt nicht tief genug unter der Strasse (nur 8 Meter). Sie liegt unterhalb (des Blochplatz) der Strasse (Brunnenstrasse) aber oberhalb der U-Bahn, wie man auch während der Tour erfährt und sehen wird. Die Anlage selbst ist ziemlich ... Die Broschüre vermittelt anhand von Fotografien, Grafiken und Zitaten die Vorbereitungen auf einen möglichen atomaren Konflikt im Westteil Berlins, wo Bunkeranlagen ... Tour 3 - U-Bahn, Bunker, Kalter Krieg. Broschüre. 5,00 € Unterirdisch in die Freiheit . Die Fluchttunnel von Berlin. Buch. 20,00 € Wege durch die Mauer . Fluchthilfe und Stasi zwischen Ost und West. Buch. 25,00 € Wo lag Atlantis? Auf sprachwissensc ... U-Bahn, Bunker und Kalter Krieg. Tour 3 . Henry Gidom, Robin D. Williams. Buch 5.00 € Links leben . Erhard Eppler. Buch 5.99 € Grenzen des Sozialismus zu Land und zu Wasser . Jasmin Nithammer. Buch 45.00 € Spuren des Kalten Krieges . Stefan Büttne ... Die Berliner Unterwelten bieten unterschiedliche Führungen an. Wir haben an der Führung Tour 3 "U-Bahn, Bunker, Kalter Krieg" teilgenommen. Es war sehr interessant. Wir hatten einen guten Führer. Die Führung geht direkt durch einen Bunker sowie durc... Reisetipp lesen Tour 3 - U-Bahn, Bunker, Kalter Krieg. Zivilschutzanlagen, Bevölkerungsschutz im Kalten Krieg. Dauer: Ca 90 Minuten. Eintrittspreis: 11 Euro, ermäßigt 9 Euro, inklusive U-Bahn-Transfer. Seit ... Anschließend folgt der zweite spannende Teil Ihrer Kombitour. Besic...