100 Jahre Novemberrevolution E-Buch


100 Jahre Novemberrevolution - Willi Dickhut pdf epub

PREIS: FREI

INFORMATION

SPRACHE: Deutsche
DATEN: 15.05.2018
Autor: Willi Dickhut
ISBN: 3880215073
FORMAT: PDF EPUB FB2
DATEIGRÖSSE: 12,58

ERLÄUTERUNG:

Klappentext zu „100 Jahre Novemberrevolution “Vor 100 Jahren, im November 1918, begann - ausgehend vom Aufstand der Kieler Matrosen - die Novemberrevolution in Deutschland. Mit ihr bereiteten Arbeiter und Soldaten dem Morden und Hungern des imperialistischen I. Weltkriegs ein Ende.Binnen weniger Wochen erreichten die revolutionären Arbeiter und Soldaten mehr als zuvor in Jahrzehnten: demokratische Rechte und Freiheiten, Koalitionsrecht und Betriebsräte, Wahlrechtfür Frauen, gewerkschaftliche, soziale und betriebliche Rechte. Der Kaiser wurde vom Thron verjagt und musste mit seinen Hofschranzen ins Ausland fliehen.Aber es gelang den Revolutionären nicht, ihr Ziel zu erkämpfen - eine sozialistische Republik nach dem Vorbild der russischen Oktoberrevolution und in deren Fortführung. Der revolutionäre Kampfwille und Heldenmut der Massen war greifbar. Doch es fehlten die Führung einer erfahrenen revolutionären Massenpartei und eine starke proletarische Internationale. Viel zu spät hatten sich die Revolutionäre in Deutschlandvon der Sozialdemokratie (SPD bzw. USPD) getrennt und eine Partei neuen Typs aufgebaut.In dieser Situation war es das traurige "Verdienst" der sozialdemokratischen und Gewerkschaftsführer, alles zu tun, um die Arbeiter wieder an den bürgerlichen Staat zu binden. Ihr Ziel: die Revolution auf kaltem Wege abzuwürgen. Die brutale und reaktionäre Konterrevolution meuchelte Tausende revolutionäre Arbeiter - auch ihre Führer Rosa Luxemburg und Karl Liebknechtwurden ermordet. Das Monopolkapital konnte sich an der Macht halten und diese wieder festigen.Der vorliegende Text ist ein Auszug aus Willi Dickhuts Buch "Proletarischer Widerstand gegen Faschismus und Krieg". In der tiefen Illegalität des Hitler-Faschismus schrieb er es als Schulungsmaterialfür den aktiven proletarischen Widerstand. Es ist ein überzeugender Beitrag des Stolzes auf die Novemberrevolution, entgegen der bürgerlichen Geschichtsklitterung. Die revolutionäre Arbeiterbewegung hat, bei all ihren Schwächen, Großes... mehr geleistet. Deshalb ist auch nicht verwunderlich, dass die bürgerlichen Medien zahllose antikommunistische Legenden über dieseRevolution verbreiten.... weniger

...amentarischen Demokratie sind entscheidende historische Ereignisse, deren Wirkung weit über die Grenzen Berlins hinausgeht, ... 100 Jahre Novemberrevolution: Die entgrenzte Gewalt - taz.de ... . Wesentliche Leistung der Novemberrevolution von ... Thema: 100 Jahre Novemberrevolution Sehr geehrte Lehrerin, sehr geehrter Lehrer. Die Novemberrevolution, der Beginn der Demokratisierung Deutschlands nach der Abdankung des Kaisers und der Ausrufung der Republik, die aber dennoch nicht gelang und in einer Diktatur endete, wird immer einen zentralen Punkt in unserer Geschichte darstellen. Neben ... 100 Jahre Novemberrevolution : Tod im Tiergarten. Vor 100 Jahren wurden Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg ermor ... 100 Jahre Novemberrevolution 1918 - Eine Übersicht in Büchern ... . Neben ... 100 Jahre Novemberrevolution : Tod im Tiergarten. Vor 100 Jahren wurden Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg ermordet. Sonntag war die Gedenkfeier, Dienstag folgt der Jahrestag. 100 Jahre Novemberrevolution Die Novemberrevolution in Deutschland, die in Kiel ihren Anfang nahm, war ein ganz besonderes Ereignis in der Geschichte Deutschlands. Erstmalig wagte die Arbeiterklasse, oft noch in Uniformen der kaiserlichen Armee oder Flotte, den offenen Bruch mit dem militaristisch-kapitalistischen System. Die imperialistische ... BESbswy BESbswy BESbswy BESbswy BESbswy BESbswy BESbswy BESbswy BESbswy BESbswy BESbswy BESbswy Deshalb erinnert der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) daran, dass es vor 100 Jahren vor allem Arbeiter und Arbeiterinnen und viele Jugendliche waren, die als Subjekt der Geschichte hervortraten. Sie legten das Fundament für die erste Demokratie in Deutschland. 100 Jahre Novemberrevolution Die entgrenzte Gewalt. Deutschland sollte sich an den 9. November 1918 und 1938 gemeinsam erinnern. Die beiden Daten verbindet die brachiale rechtsextreme Gewalt. Neubewertungen seit den 1960er Jahren. Seit Beginn der 1960er Jahre verlagerte sich der Schwerpunkt der westdeutschen Forschung zur Weimarer Republik hin zu deren revolutionären Anfängen. Dahinter stand die Erkenntnis, dass für ihr Scheitern die Entscheidungen und Entwicklungen während der Novemberrevolu...